HIER IST DER GRUND, WARUM DIESER BRUCH ÜBER $12.000 ANDERS IST ALS FRÜHERE BITCOIN-RALLYES

Oktober 23, 2020

Bitcoin hat seinen Aufstieg heute fortgesetzt, während sich der übrige Kryptomarkt weitgehend weiter konsolidiert.

Die fehlende Dynamik, die bei Altcoins zu beobachten ist, könnte auf eine Verlagerung des Kapitals weg von Alts und hin zu BTC zurückzuführen sein.

Die immense Dynamik, die Bitcoin erlebt hat, hat das Unternehmen zu neuen Höchstständen von 12.500 US-Dollar im Jahr 2020 geführt. Auf diesem Niveau gibt es jedoch einigen Widerstand, da jeder Hahn leichte Ausverkäufe ausgelöst hat.

Ein Analyst weist nun auf einige technische Faktoren hin, die zeigen, wie sehr sich dieser jüngste Anstieg von den in der Vergangenheit beobachteten unterscheidet.

HÖHERE BITCOIN-RALLYES BEI PAYPAL-NACHRICHTEN

Heute hat der FinTech-Riese PayPal bekannt gegeben, dass er Funktionen einführen wird, die es seinen Benutzern ermöglichen, Bitcoin, Ethereum und einige andere digitale Vermögenswerte zu kaufen, zu verkaufen und zu speichern.

Dies ist nur eines der bemerkenswerten Beispiele für die Einführung von Bitcoin, die in den letzten Wochen und Monaten zu beobachten war.

Vor ein paar Wochen machte Square – weithin als Konkurrent von PayPal angesehen – Schlagzeilen, als es die Übernahme von BTC im Wert von 50 Millionen US-Dollar ankündigte, die als Reserveaktiva gehalten werden sollen.

Das Zusammentreffen dieser Nachrichten hat dazu beigetragen, Bitcoin in Richtung seines derzeitigen Preises von 12.500 Dollar zu steigern.

ANALYST: HIER IST, WIE SICH DIESE JÜNGSTE RALLYE VON FRÜHEREN UNTERSCHEIDET

Der Hauptunterschied zwischen dieser Kundgebung und früheren Kundgebungen besteht darin, dass sie von positiven Nachrichten über die Annahme der BTC angetrieben wird.

Einige technische Faktoren heben ebenfalls Unterschiede hervor, die ein Analyst in einem kürzlichen Tweet beobachtet hat:

„Die anderen Male, als die BTC versuchte, 12.000 $ zu knacken, waren Finanzierung und Prämie positiv. Jetzt sind sie neutral/negativ. Also ja, dieses Mal ist es anders.“

Die kommenden Tage sollten einige größere Einblicke in die Langlebigkeit und Nachhaltigkeit dieses anhaltenden Bitcoin-Aufschwungs geben.

Deze Bitcoin-statistiek bereikt zijn historische omkeringsniveaus

September 25, 2020

Bitcoin en Ethereum stonden dit jaar met regelmatige tussenpozen centraal. Sommigen zouden zelfs beweren dat Ethereum dit jaar meer kilometers heeft gelopen en meer aandacht heeft gekregen dan BTC. Zo’n scenario speelde zich ook af op de markten. In de loop van bepaalde bullish periodes in 2020, vooral tijdens het einde van juli, leidde Ethereum de markt met zijn rally voordat Bitcoin Superstar 48 uur later toetrad. Zo’n korte periode werd ook waargenomen in de laatste week van mei.

Op het moment van schrijven werd het echter moeilijk, en de collectieve markt verwachtte dat ‚harde‘ Bitcoin hen uit deze opnameperiode zou leiden. Dergelijke verwachtingen kunnen worden benadrukt door de onderstaande grafieken te bekijken.

Bron: Skew

Zoals te zien is in de grafiek , daalde de Ethereum-Bitcoin impliciete volumespreiding over 3 maanden na een piek medio augustus. Het betekent dat de markt momenteel verwacht dat Bitcoin de volatiliteit terugbrengt, in plaats van hun hoop op Ethereum te houden . Dit is interessant omdat de ETH- BTC Implied Volatility gedurende het grootste deel van 2020 getuige was geweest van een voorsprong van het einde van Ethereum, vooral met betrekking tot het op de markt brengen van prijsactie.

Nu de markt een waarschijnlijke lokale bodem bereikt, zijn alle ogen nu gericht op Bitcoin, en de meesten verwachten dat BTC de waardering van de markt zal sturen.

Bron: Skew

De grafieken van de gerealiseerde vluchtigheid suggereerden een soortgelijk verhaal. Met de gerealiseerde ETH-BTC van 3 maanden op een helling, is het duidelijk dat BTC nu al gezaghebbend wordt in de digitale marktruimte. In een dergelijke situatie zal de marktcorrelatie de komende maanden zeker stijgen, waarbij BTC mogelijk de leiding neemt in het vierde kwartaal van 2020.

Bitcoin könnte bald explodieren

August 28, 2020

Da die Inflation wieder ansteigt, könnte Bitcoin bald explodieren

Viele Menschen sehen Bitcoin als eine potenzielle Absicherung gegen die Inflation, aber in letzter Zeit wächst diese Stimmung bei Bitcoin Code, vor allem wegen Jerome Powell, dem Chef der Fed.

Bitcoin könnte in den kommenden Wochen potenziell stark ansteigen

Als Vorsitzender der US-Notenbank wird Powell diese Woche auf der Jahreskonferenz in Jackson Hole in Wyoming sprechen. Es wird von ihm erwartet, dass er die Gesetze festlegt und ein neues Regelwerk einführt, das die Inflation in den Vereinigten Staaten möglicherweise noch weiter in die Höhe treiben wird. Zu diesen Maßnahmen werden auch „entspanntere“ Methoden des „Umgangs mit dem Preisdruck“ gehören, die – nach Ansicht der Finanzaufsichtsbehörden – die Inflation später wieder auf ein relativ normales Niveau bringen sollen.

In der Zwischenzeit hat die Fed angekündigt, dass sie für einen kurzen Zeitraum eine Inflationsrate von über zwei Prozent zulassen wird. Viele sind besorgt, dass dies nach hinten losgehen könnte und dass die Methoden, mit denen die Inflation aufgefangen werden soll, zum falschen Zeitpunkt kommen, da das Coronavirus immer noch grassiert. Mati Greenspan – Gründer von Quantum Economics und ehemaliger Analyst bei Crypto Exchange e-Toro – erklärte:

Gerade zum jetzigen Zeitpunkt scheint es keine gute Idee zu sein, wenn die Fed ankündigt, dass sie das Geld auf den Konten der Menschen aktiv entwerten wird. So wie es ist, stellen die Menschen bei all den laufenden Stimuli bereits den Wert des Geldes in Frage. Die Fed spielt hier im Grunde genommen mit dem Feuer.

Meltem Demirors of Coin Shares Berühmtheit hatte ein ähnliches Gefühl und erklärte, dass Vermögenswerte wie Aktien zwar durch die Decke schießen, dies aber ein riesiges Zeichen dafür ist, dass der Dollar an Wert verloren hat, und daher sind steigende Vermögenspreise nicht immer der beste Weg, um festzustellen, wie es einer Wirtschaft geht. Meltem sagt:

Während die Menschen feiern, dass der Aktienmarkt und die Immobilienwerte auf Allzeithochs sind, erkennen sie nicht, dass es nicht Vermögenswerte sind, die mehr wert sind, sondern Dollar, die weniger wert sind.

Matthew Dibb, Mitbegründer von Stack – einem Anbieter von Indexfonds in Asien – ist der Ansicht, dass die Krypto-Währungen wahrscheinlich noch höher steigen werden, wenn man bedenkt, wie schwach der Dollar in den letzten Monaten geworden ist. Bitcoin zum Beispiel ist seit Anfang des Jahres bei Bitcoin Code bereits um mehr als 60 Prozent gestiegen, und er ist zuversichtlich, dass dies der Beginn von etwas viel Größerem für die weltweite Nummer eins unter den digitalen Währungen nach Marktkapitalisierung sein könnte.

so Dibb:

Die größte Auswirkung für Krypto aus diesem Symposium wäre eine Änderung der Geldpolitik und eine weitere Abwertung des US-Dollars, was die Bitcoin nach oben treiben könnte.

Die Inflation auf Rekordhöhe treiben

Nigel Green von der Finanzberatungsgruppe deVere bot seine zwei Cents an und erwähnte:

Der Druck historischer Summen von Helikoptergeldern, die in das Finanzsystem geflossen sind, hat den Dollar abgewertet und Inflationsängste hervorgerufen. Man kann nicht einfach Bitcoin drucken. Wenn die Unsicherheit zunimmt, werden sich die Anleger in sichere Anlagen flüchten, insbesondere in solche, die nicht an ein bestimmtes Land gebunden sind, wie Bitcoin und Gold.

Stärka dollar kraschar allt

August 21, 2020

Dollarn har äntligen fått något värde efter månader och månader med nedåt och steg något i sitt styrkaindex.

Det har gått från en låg nivå på 92 för att äntligen vända sig till 93.33, som fortfarande är långt under 103 innan lockdowns.

Stärka dollarn? Augusti 2020

Det låter inte som att Fed planerar att göra mycket mer nu med det ur ammunition för en tid sedan förutom tryckt babytryck, medan Bitcoin Revolution har blivit förstört av allvarliga översvämningar som har lagt till sina ekonomiska problem.

Vattennivån vid Kinas jätte Three Gorges Dam vid Yangtze-floden sjunker närmare sitt högsta efter att regniga regn höjde inflödet till rekordhög, visade officiella uppgifter på fredagen.

Om detta kollapsar skulle hundratals miljoner översvämmas, inklusive Wuhan själv.

Europa å andra sidan får viss viss förtroende, även om bilden här blir komplex.

Vad som är Europas intresse är för närvarande den avgörande frågan för kontinenten eftersom det tydligt framgår att Frankrike har andra idéer om den än andra.

Solkungen Erdogan har spelat på nästan Nakamoto-nivå hittills, med Turkiets uppgång som ger en angelägenhet för den frågan.

Vi har alltid trott Europas intresse är att hålla Turkiet mycket nära såväl som i andra änden det lilla Storbritanniens imperium.

All den optimismen och paf paf verkar ha lämnat plats för fullständig distraktion i Storbritannien.

Om man tittar på det nu skulle man inte ha fel att tro att landet har blivit lite som Holland. Ut ur scenen, även om Brexit-verksamheten måste slutföras.

Och så finns giftaren, som saknar medvetenhet verkar inte förstå att han knappt kan försörja sina egna svältande människor som lever på $ 200 per månad men ändå verkar vilja ha kontroll över andra folk också.

Kloka de säger att han beror på att han har spelat med åsnor, men ett litet lejon dök upp i Libyen och vi såg vad som hände

Och för att slutföra bilden, vad är Tyskland är den största frågan. Slick, skräck, förfinad, Nakamotoish eller mer en sklerotisk statlig tjänst?

Deras uppgift är den svåraste. Bra då är detta Mozarts land och reformationen.

Poängen med allt ovanstående är att försöka analysera hur dollarn kan röra sig med den förmodligen att stärka sig mot Yuanen, men vad den gör mot euron beror starkt på vem som råder när det gäller att besvara den frågan om vad som är Europas intresse.

Yearn Finance (YFI) ha appena battuto un record non visto dal lancio di ZCASH nel 2016

August 18, 2020

Il gettone YFI di Yearn Finance è oggi in piena espansione ed è riuscito a diventare l’unica altra moneta criptata dal 2016, oltre a ZCASH, a capovolgere il valore del dollaro di Bitcoin.

I token DeFi stanno conducendo i mercati criptati ai loro livelli più alti in termini di capitalizzazione totale di mercato da oltre un anno.

Uno degli asset digitali più performanti al momento è l’YFI, in quanto supera il 70% nel corso della giornata per raggiungere un massimo storico di 12.821 dollari. È diventata l’unica moneta criptata dal 2016 ad aver ribaltato il valore del dollaro di Bitcoin Revolution. Il token è alla base dell’aggregatore di rendimento DeFi basato su Ethereum Yearn.Finance, che consente agli utenti di guadagnare interessi e massimizzare i rendimenti del collaterale crittografico risparmiando sulle commissioni di transazione e sul tempo di ricerca.

Domanda e offerta

In una mossa astuta, la piattaforma ha rilasciato l’intera fornitura di 30.000 YFI in una sola volta, mentre il fondatore, Andre Cronje, non ha tenuto alcun YFI per sé o per il team. Sembra che la domanda sia cresciuta a dismisura, e in questo caso i prezzi simbolici sono saliti alle stelle.

Anche gli stalwarts dell’industria hanno notato l’aumento monumentale, aggiungendo che presto sarà equivalente a un Bitcoin e non ci è voluto molto perché ciò accadesse. La piattaforma ha rilasciato i dettagli di tre nuovi pool assicurativi gettonati per i fornitori di liquidità. Il sistema Yinsure.Finance sarà composto da tre componenti principali: Insurer Vaults, Insurance Vaults e Claim Governance. Lo ha spiegato;

„La progettazione di questo sistema consente di assicurare qualsiasi attività che abbia un primitivo finanziario, sia essa un’attività di base come DAI, o un’attività composita come aDAI o yDAI“.

YFI fa la storia

Le prestazioni di YFI sono state a dir poco impressionanti sin dal suo lancio. Infatti, è vicino a fare la storia.

L’unico altro asset che ha scambiato oltre 1 BTC dal 2016 è ZCASH. Il giorno del lancio, la criptovaluta ha effettivamente raggiunto un prezzo di 3299,9999 BTC. Secondo un post sull’argomento, questo ordine ha riempito solo una frazione del valore di un BTC, ma vale ancora la pena di notare.

Tuttavia, con il progredire di quel giorno, ZEC stava negoziando ad un prezzo al rialzo di 12 BTC. Anche se c’erano solo pochi ZEC in circolazione a quel tempo, questa è ancora, tecnicamente, l’unica altra moneta criptata che commerciava a più di 1 BTC.

Por qué más jugadores de póquer online se están pasando a Bitcoin

August 9, 2020

Con la lenta normalización de Bitcoin en la sociedad, sus ventajas se están viendo en todas las industrias. Con su reputación de ser seguro, anónimo y fácil de rastrear, era sólo cuestión de tiempo que Bitcoin Revolution empezara a apoderarse de las salas de póquer online.
No fue la oportunidad de inversión y el rápido crecimiento de la industria de la criptografía lo que enganchó a los jugadores, sino la seguridad que añadió.

El mundo del póquer en línea tenía una historia turbulenta con sucesos legales que rodeaban las transacciones y las regulaciones que cambiaban minuciosamente a través de las ubicaciones geográficas. Con Bitcoin Poker, los jugadores pueden transferir dinero de forma anónima y sin supervisión regulatoria.

Aunque el potencial de inversión puede no haber traído a la mayoría de los jugadores, es ciertamente la razón por la que algunos se han quedado. Sólo por mantener sus ganancias en Bitcoin, los jugadores han ganado mucho dinero.

Ha habido varios picos de Bitcoin en los últimos años, y si hubiera guardado sus ganancias de Poker en 2017, al menos habría duplicado su dinero.

El mundo del póquer en línea es vasto y global. Bitcoin dio un campo de juego nivelado para el juego de divisas cruzadas. Desde Tailandia hasta Las Vegas, los jugadores pueden ahora jugar por una divisa uniforme con menos tasas.

Los jugadores de países que tienen zonas grises en sus regulaciones de póquer pueden disfrutar del juego que les gusta con Bitcoin.

Una vez que un jugador de póquer quiere depositar o cobrar, Bitcoin le permite evitar las costosas tasas de retirada y depósito que vienen con los bancos o las cuentas de crédito. A menudo hay muchas menos restricciones en cuanto a retiros y depósitos con la moneda tradicional, limitando sus capacidades transaccionales durante ciertas cantidades de tiempo.

No sólo eso, sino que no tiene que esperar a que los fondos se despejen. Una vez que transfiere su Bitcoin, se convierte instantáneamente en chips. Su tiempo de transferencia, así como las ventajas económicas, hacen de Bitcoin una clara elección.

La razón número uno por la que la gente se abstiene de usar Bitcoin es la percepción del riesgo. En pocas palabras, los jugadores de póquer están acostumbrados a los altibajos, lo que les ha permitido no sólo adoptar Bitcoin sino también aprovecharlo. Saben que el jugo a menudo vale la pena exprimirlo, y todos sabemos que cuanto mayor sea el riesgo, mayor será la recompensa.

Dicho esto, es difícil ver por qué un jugador de póquer no usaría Bitcoin para financiar su juego.

El hecho de que sea una moneda descentralizada y que las instituciones bancarias y los gobiernos no tengan ningún control sobre ella, le da la ventaja de ser el mejor jugador.

El mundo de la criptodivisa ha existido durante un tiempo relativamente corto (sólo 12 años), pero ha demostrado su potencial en su rápido crecimiento de valor. Mientras que el resto del mundo puede no reconocer todas las ventajas de Bitcoin, da a los jugadores de póquer la oportunidad de adelantarse a la baraja criptográfica.

BitGo geeft Crypto Portemonnee Compliance Tool vrij voor FATF’s Travel Rule

Juli 15, 2020

Grote digitale-activabedrijf BitGo kondigt API-ondersteuning aan voor de reisregel van de Financial Action Task Force.

BitGo, een van ’s werelds grootste Bitcoin (BTC)-transactieprocessoren, integreert een nieuwe API in haar crypto-portemonneeservice om de reisregel van de Financial Action Task Force te ondersteunen.

BitGo vertelde Cointelegraph op 14 juli dat het bedrijf de eerste portemonneeservice is die een interne API-oplossing biedt voor de Anti-Money Laundering (AML) regelgeving van de FATF, bekend als de „reisregel“.

In het bijzonder breidt BitGo nu haar API-eindpunten uit om haar klanten in staat te stellen extra transactiegerelateerde gegevens over te dragen die onder de nieuwe regel vereist zijn. Met het oog op meer transparantie wordt verwacht dat de nieuwe tool de uitwisseling van gegevens over de initiators en begunstigden van transacties mogelijk zal maken en dat BitGo zal uitgroeien tot een compliant Virtual Asset Service Provider, oftewel VASP.

Chris Metcalfe, senior productmanager bij BitGo, vertelde Cointelegraph dat de API van BitGo nu een subset van InterVASP’s IVMS101 standaard accepteert. De nieuwe standaard, die in mei 2020 door InterVASP is uitgebracht, maakt een universele gemeenschappelijke taal mogelijk voor de communicatie van de vereiste originator- en begunstigde gegevens tussen VASP’s.

De nieuwe API is „relatief licht“.

Metcalfe zei dat de uitrol van uitgebreide API’s betekent dat BitGo’s API klaar is om te beginnen met het ontvangen en registreren van de benodigde gegevens. Bitcoin Evolution klanten hebben nu de mogelijkheid om deze functie te controleren door deze extra gegevens in hun transactieverzoeken in te dienen bij het BitGo-platform. Metcalfe merkte op dat de API-integratie momenteel op vrijwillige basis aan klanten wordt aangeboden.

Metcalfe merkte op dat BitGo-cliënten al bekend zijn met API-tools en voegde daaraan toe: „De integratie-inspanning die onze cliënten nodig hebben is relatief licht, omdat ze gewoon iets meer informatie over de afzender moeten toevoegen in de transactieverzoeken die ze al doen“.

Bijkomende gegevens API’s omvatten transacties hoger dan $1.000…

Als onderdeel van de ontwikkeling zal de uitgebreide API gegevens overbrengen met transacties van meer dan duizend dollar, zoals vereist door de reisregel. BitGo’s Metcalfe verduidelijkte dat een VASP niet verplicht zou zijn om reisgegevens voor te leggen voor meerdere transacties onder de 1000 dollar.

Volgens Metcalfe is BitGo niet „direct betrokken bij FATF“ bij de ontwikkeling, maar werkt zij al ongeveer een jaar samen met een aantal werkgroepen en regelgevers aan oplossingen voor reisregels.

De zogenaamde „travel rule“ is een set van FATF-richtlijnen voor crypto-gerelateerde bedrijven om een aantal AML- en Know Your Customer-maatregelen te nemen. De reisregel, die in juni 2019 door de FATF werd ingevoerd, is bedoeld om crimineel en terroristisch misbruik van virtuele activa te voorkomen.

Terwijl de harde deadline van de reisregel in juni 2020 kwam, zei Siân Jones, een samensteller van de Joint Working Group for InterVASP Messaging Standards, dat deze deadline „een beetje een mythe was“, en voegde eraan toe dat het voor 200 landen jaren kan duren om de vereisten van de FATF in hun geheel aan te passen.

Bitcoin, pas les pièces de confidentialité, choix préféré dans les escroqueries cryptographiques de sextorsion

Juli 6, 2020

Les escroqueries par cryptographie de sextorsion ne sont pas nouvelles, car le quotient de confidentialité des pièces est souvent exploité à des fins malveillantes. Bien que regrettable, l’utilisation de la cryptographie dans des activités illégales incite également les autorités à adopter des directives et des réglementations plus strictes. Le Bitcoin est le crypto le plus utilisé dans les escroqueries en ligne, bien qu’il n’ait pas les caractéristiques les plus favorables recherchées par un criminel.

Il existe de nombreuses autres pièces vers lesquelles les criminels gravitent souvent lorsqu’ils choisissent leur arsenal. Certains promettent une intimité élevée, tandis que d’autres sont difficiles à retrouver. La pièce de choix pourrait bien dépendre de la tendance actuelle et du secteur de criminalité probable plutôt que d’avoir les caractéristiques les plus favorables. Par exemple, Zcash et Monero sont souvent choisis pour les escroqueries de sextorsion.

Le Bitcoin est idéal pour collecter une rançon dans les escroqueries cryptographiques

Dans les escroqueries de crypto-sextorsion , l’agresseur menace de divulguer les médias intimes de la victime impliquant du contenu sexuel si la rançon n’est pas payée. Souvent, le montant de la rançon est demandé en crypto-monnaie. Les adresses Bitcoin Profit peuvent être tracées et, par conséquent, n’offrent pas beaucoup de sécurité. Les pièces de monnaie axées sur la confidentialité comme Monero ou Zcash semblent être le choix parfait pour les escroqueries cryptographiques.

Pourtant, Bitcoin trouve mention dans de nombreuses escroqueries de sextorsion en raison de son acceptation plus large et de sa solide infrastructure. Selon Dave Jevans de CipherTrace , Bitcoin bat ses homologues axés sur la confidentialité, car la plupart des victimes potentielles ont un accès facile à BTC par rapport à Monero ou Zcash.

Dans le rapport de Sophos, Jevans détaille comment ces escroqueries cryptographiques ne sont généralement pas signalées. En outre, l’utilisation d’une pièce universelle a la priorité sur une contrepartie inspirée par la vie privée. Souvent, les criminels prennent une rançon en BTC puis les échangent avec d’autres devises telles que Monero pour échapper à la traçabilité . Des centaines de GAB Bitcoin permettent de couvrir rapidement les pistes.

Bitcoin bat d’autres pièces même dans les escroqueries cryptographiques

Kim Grauer de Chainalysis dit que Bitcoin est sélectionné pour sa fonctionnalité de liquidité élevée. Il est pratique de se déplacer et offre également une intimité adéquate. Malgré l’amélioration de la confidentialité, de nombreux criminels optent toujours pour Bitcoin. Les bourses détournent souvent des pièces moins connues en raison de réglementations strictes, ce qui rend difficile pour les criminels de déplacer leur argent.

Les pièces de confidentialité, bien que peu utilisées, font souvent partie des escroqueries cryptographiques de sextorsion. Leur mauvaise utilisation est généralement due à leurs caractéristiques hautement spécialisées qui promettent plus de commodité, d’intimité et de sécurité. Par exemple, Zcash fournit des transactions blindées de haute qualité qui garantissent un cryptage supérieur.

Pourtant, Bitcoin remporte la course aux pièces de confidentialité car il promet commodité et liquidité.

Vermögenswerte in Höhe von 13 Milliarden Dollar in Tokens

Mai 31, 2020

Depotbank mit 100K-Nutzern plant, Vermögenswerte in Höhe von 13 Milliarden Dollar in Tokens zu verwahren

Der Kingdom Trust, ein regulierter Verwahrer, der ein Vermögen von über 13 Milliarden Dollar verwaltet, möchte die mehr als 20.000 Vermögenswerte, die er derzeit verwahrt, symbolisieren. Kingdom Trust, ein in South Dakota ansässiger Treuhänder bei Bitcoin Evolution, der mehr als 13 Milliarden Dollar Vermögen verwaltet, beobachtet den Sektor der Wertmarkenvergabe sehr genau.

Treuhänder bei Bitcoin Evolution

In einem Gespräch mit Cointelegraph verriet Ryan Radloff, der Geschäftsführer von Kingdom Trust, dass die Firma die mehr als 20.000 alternativen, kryptographischen und Altvermögen, für die sie derzeit Verwahrungsdienste anbietet, in Tokens umwandeln will. Er sagte:

„Wenn man über Bitcoin hinausblickt, wenn man sich das Aufeinandertreffen alternativer Vermögenswerte wie [Real Estate Investment Trusts] REITs, Gold, Grundstücke und andere Dinge ansieht, die von Kingdom Trust verwahrt werden, dann ist dies eine erstklassige Umgebung für das Aufeinandertreffen zwischen der Blockchain-Technologie, der Alibierung von Vermögenswerten und den 20000 Vermögenswerten, die wir derzeit halten.

Der Verwahrer von Vermögenswerten eignet sich in einzigartiger Weise zur gezielten Tokenisierung

Als etablierter Verwahrer mit einem sechsstelligen Nutzeranteil von mehr als 20.000 unterstützten Vermögenswerten behauptet Radloff, dass der Kingdom Trust einzigartig positioniert ist, um aus dem aufstrebenden Tokenisierungssektor Kapital zu schlagen.

„Neben Bitcoin haben wir 20.000 andere Vermögenswerte, die wir bereits verwahren, und wir halten derzeit 13 Milliarden Dollar an anderen Vermögenswerten“, sagte Radloff. „Das ist also nicht nur wie ein Startup-Unternehmen, das mit Bitcoin auf den Prüfstand kommt – es handelt sich um einen Verwahrer von 13 Milliarden Dollar, der Milliarden von Dollar für Institutionen und für Rentenkonten [hält], und Bitcoin ist der am schnellsten wachsende Teil unseres Geschäfts“.

„Die meisten dieser anderen Sicherheits-Token-Plattformen versuchen entweder, ohne Benutzer zu starten, oder sie versuchen, ohne Vermögenswerte zu starten, und hoffen, dass sie auf ihrem Weg Sachen mit Token versehen und gleichzeitig Benutzer gewinnen können“, fuhr er fort:

„Das Königreich hat mehr als 100.000 Benutzer, die bereits Alternativen besitzen, und wir haben 20.000 Assets, die reif für die Tokenisierung sind – was passiert, wenn man diese beiden Dinge zusammennimmt? Das ist etwas, was sonst niemand in der Branche hat“.

Königreich wartet auf führende Tokenisierungsplattform

Radloff erklärte, dass Kingdom Trust trotz seines Wunsches, eine Vorreiterrolle bei der Tokenisierung einzunehmen, auf die Entstehung einer marktführenden Tokenisierungsplattform warten werde, bevor es sich in die Sache stürzt, und fügte hinzu, dass die Firma sich darauf konzentrieren werde, ihr kürzlich eingeführtes Ruhestandskonto laut Bitcoin Evolution auszubauen, das sowohl Bitcoin (BTC) als auch Altvermögen auf kürzere Sicht unterstützt.

„Wenn ich mir den Tokenisierungs-Markt anschaue, dann schaue ich eher darauf, wer am meisten an Dynamik gewinnt, denn ich glaube, dass bei der Tokenisierung und Digitalisierung von Vermögenswerten ein Netzwerkeffekt stattfinden wird – was bedeutet, dass die größten [Plattformen] an Zugkraft gewinnen werden“, sagte Radloff.

„Im Moment ist mir allerdings nicht klar, wer weltweit gewinnt. Solange ich also keinen klaren Sieger ermitteln kann, werde ich nicht wählen. […] Wir beobachten den globalen Wettlauf und sehen, wie er verläuft, bevor wir eine Entscheidung darüber treffen, was wir unserer Vermögensbasis zugänglich machen“, schloss er.

Indiens Aufhebung des Krypto-Währungshandels im Kontext von COVID-19

April 25, 2020

Die Coronavirus-Pandemie verändert das globale Narrativ über den Krypto-Raum, Indien ist da keine Ausnahme: Was kann man von Indien bei Aktualisierungen des Kryptogesetzes erwarten?

In einer der bisher größten Geschichten über Krypto-Währungen im Jahr 2020 hat der Oberste Gerichtshof Indiens Anfang des Jahres ein von der indischen Zentralbank erlassenes generelles Handelsverbot für Krypto-Währungen aufgehoben. Dann kam der März, und alles änderte sich, als sich COVID-19 auf der ganzen Welt verbreitete, Quarantäne über die ganze Welt verhängte und zu einer beispiellosen Volatilität auf den Finanzmärkten führte.

Indien befindet sich jetzt in einem nationalen 21-tägigen Lockdown, in dem die Industrie abgeschottet ist und die Regierung die strikte Durchsetzung durchgesetzt hat. Im Anschluss an ähnliche Initiativen anderer Länder, die von der Viruspandemie betroffen sind, ändert der COVID-19-Fallout die Darstellung des Urteils des Obersten Gerichtshofs – und schürt damit eine deutliche Unsicherheit über die Zukunft des Fiat-Geldes weltweit.

Die Regierung der Vereinigten Staaten hat ein Konjunkturpaket in Höhe von 2 Billionen Dollar verabschiedet, und der Gesamtbetrag – einschließlich der ständigen Kreditfazilität der Federal Reserve von 4,25 Billionen Dollar nach Ermessen des Finanzministeriums – entspricht mehr als 6 Billionen Dollar, die die Weltwirtschaft überschwemmen, was etwa 28% des US-Bruttoinlandsprodukts für 2019 entspricht.

Das schiere Ausmaß der Reaktion der US-Notenbank auf die COVID-19-Krise ist beispiellos und verursacht weltweit Welleneffekte, da der US-Dollar als Weltreservewährung fungiert. Andere Länder, vor allem die G-7-Länder, haben sogar damit begonnen, ihre eigenen fiskal- und geldpolitischen Anreize zu verstärken.

Natürlich wirft die Überschwemmung der Weltwirtschaft mit Geld Fragen über die Herkunft seines Wertes auf, von dem die Fed Ihnen sagen würde, dass sie nur ein paar Ziffern in ihrer Bilanz anpasst. Krypto-Enthusiasten haben jedoch ein schärferes Auge für die potenziellen Auswirkungen einer ungehinderten Geldschöpfung.

Ob die gegenwärtige Bonanza an Bargeld zu einem kostentreibenden Inflationsumfeld führen wird, muss erst noch bestimmt werden, da die Schleusentore erst die gegenwärtige deflationäre Situation mildern müssen, da die USD-Nachfrage sprunghaft ansteigt. Unterdessen hat im Kontext Indiens, eines Landes, dessen Geldpolitik bestenfalls launisch ist, die Koppelung des Urteils des Obersten Gerichtshofs an die gegenwärtige Situation erhebliche Unsicherheit hervorgerufen.

Das Urteil des Obersten Gerichtshofs

Abgesehen von dem COVID-19- und Lockdown-Fiasko wurde der Schritt des indischen Obersten Gerichtshofs in der gesamten Branche als Wendepunkt für den weltgrößten Softwareexporteur und Heimat von mehr als 1,3 Milliarden Menschen gefeiert.

Die Auswirkungen auf die gesamte Branche sind greifbar, und die Öffnung der Schleusen zu Indiens boomendem, technologieversierten Markt dürfte dazu beitragen, die Nadel der Kryptoeinführung deutlich voranzutreiben.

Bitcoin ChartZahlreiche in Indien ansässige Krypto-Börsen hatten bereits vor der Krise den Fiat-Service wieder aufgenommen, und einige Beobachter waren der Ansicht, dass dieser Schritt auf einem zuvor trockenen indischen Finanzmarkt für Blockchain-Tech Finanzierungsmöglichkeiten für Krypto eröffnen würde. Das wird sich sicherlich ändern, bis die Ergebnisse der nächsten Monate vorliegen, aber es ist wichtig, dies im Auge zu behalten.

In Indien ansässige Blockchain-Projekte wie Matic Network sahen in dem regulatorischen Schritt eine überzeugende Gelegenheit, Indiens Vorstoß für die Einführung von Kryptotechnologie zu demonstrieren. Hinzu kommt, dass viele Kryptoprojekte ihre finanziellen Laufbahnen verschwendet haben, sei es durch erste Münzangebote oder durch erste Tauschangebote, was bedeutet, dass ein solides Geldmanagement der Projekte nun einen Preis hat.

Insbesondere hat sich Matic Network auf das langfristige Bild konzentriert und für das Backend des aktuellen COVID-19-Dilemmas gespart, wenn sich das sich hoffentlich weiter aufhellende regulatorische Umfeld in Indien fortsetzen wird.

Ich habe mich vor der Krise an das Unternehmen gewandt, um einen Einblick in die Bemühungen Indiens um eine solche Einführung zu geben. „Trotz eines großen Teils des Hype um die Blockkettentechnologie ist die Einführung der meisten Plattformen kläglich gescheitert“, sagte Sandeep Nailwal, der Chief Operating Officer und Mitbegründer von Matic, während unseres Gesprächs. „Jetzt, da wir eine ausgereiftere Basistechnologie für die Branche haben, gepaart mit einem sich erwärmenden regulatorischen Umfeld, ist dies die Gelegenheit, von der Einführung zu profitieren.

Auch wenn die Situation heute eine andere ist, lassen sich Nailwals Kommentare gut auf die neue Realität des Krypto-Sektors und des globalen Finanzsystems im weiteren Sinne übertragen.

Lustlose Benutzerakzeptanz könnte kurzlebig sein

Es ist kein Geheimnis, dass die Adoptionszahlen von Kryptobenutzern abnehmen. Reine DApps – also solche, die in einem öffentlichen Blockketten-Netzwerk arbeiten – finden im Vergleich zu traditionellen Anwendungen keine nennenswerte Akzeptanz.

Laut MakerDAO, dem Liebling des DeFi-Push von Ethereum, liegt die 24-Stunden-Spitzenbenutzerzahl bei knapp 13K. Verglichen mit aufstrebenden Finanzanwendungen wie Robinhood mit Millionen von Benutzern deuten die Zahlen auf eine große Hürde für die Kryptoindustrie hin.

Der Beinahe-Zusammenbruch von MakerDAO nach dem Absturz des S&P 500 von einer Klippe hat den Leuten, die DeFi als legitimen Weg für Investitionen oder Kreditinstrumente erkunden, ebenfalls keinen Gefallen getan.

Die Metriken sind in der Krypto-Gemeinschaft nicht verloren gegangen. Schlechte UX/UI, erhebliche Reibungsverluste beim Onboarding, die komplexe Lernkurve von Krypto und ein Mangel an Entwicklertools haben das Benutzerwachstum für viele der führenden Anwendungen von Krypto behindert – ganz zu schweigen von den eher obskuren Anwendungen.

Dann geschah die COVID-19-Pandemie.

Aus einer Makroperspektive sind die Auswirkungen des indischen Lockdown vielfältig.

Berichten zufolge bezieht Indien 80 % der Rohstoffe für pharmazeutische Arzneimittel aus China, auf das die USA angewiesen sind, um den medizinischen Bedarf zu decken, der gegenwärtig anschwillt. Darüber hinaus erwägt die indische Regierung inmitten der COVID-19-Pandemie ein Konjunkturpaket in Höhe von 1,5 Billionen Rupien (19,6 Milliarden Dollar). Das ist bestenfalls eine sehr konservative Zahl, die sich wahrscheinlich ändern wird, wenn man bedenkt, dass sie ihre BIP-Prognosen für 2020 nur um zwei Punkte nach unten korrigieren will, während JP Morgan für das zweite Quartal in den USA ein Minus von 14% prognostiziert.

Indien hat bereits jetzt eine viel höhere jährliche Inflation als die USA und viele G-7-Länder, was bedeutet, dass es die Auswirkungen einer Panzerfaust der US-Notenbank – ähnlich wie die USA – sorgfältig abwägen muss. Nachdem erst vor wenigen Jahren über Nacht 86% des Bargeldes eliminiert wurden, ist das Vertrauen in die Geldpolitik der indischen Regierung wahrscheinlich nicht sehr groß.

Die Gelegenheit für Krypto, in Indien Furore zu machen, war noch nie so reizvoll wie heute, insbesondere angesichts des jüngsten Urteils des Obersten Gerichtshofs, das einige hoffnungsvolle Innovationen inspiriert hat.

Das Problem der Krypto-Annahme bleibt jedoch weiterhin schwierig. Die Volatilität von Bitcoin Era(BTC) macht sie nicht zu einer idealen Stabilitätsoption in Zeiten von Helikoptergeld, so dass die Inder die Möglichkeit haben könnten, auf Stablecoins zurückzugreifen, die laut Coin Metrics ein steigendes Angebot aufweisen, um die wachsende Nachfrage zu befriedigen.

„In den Bereichen Finanzen – z.B. DeFi -, soziale Medien, Identität und Glücksspiel gibt es deutliche Veränderungen, die sich auf Bereiche wie Datenschutz, Daten und digitales Eigentum konzentrieren. Blockchain wird die Haupttriebkraft hinter dieser revolutionären Unterbrechung sein“, sagte Nailwal. „Krypto kann ein Freigabeventil für Menschen sein, die versuchen, Werte zu retten, Devisen anzuzapfen oder als Vermittler für den Austausch von Waren oder Dienstleistungen zu fungieren“, so Nailwal.

Nailwals Stimmung spiegelt sich in jüngsten Untersuchungen der Open Money Initiative wider, die darauf hinwiesen, dass Bitcoin und andere Krypto-Assets in Südamerika weit verbreitet sind, um Kapitalverkehrskontrollen zu umgehen oder als Vermittler für den Umtausch lokaler Währungen zu fungieren.

Jetzt geht es nur noch darum, die Eintrittsbarrieren zu senken, um die Möglichkeiten von Krypto-Anwendungen aufzuzeigen. Das bedeutet jedoch eine deutlich verbesserte Benutzererfahrung und die Beseitigung kritischer Schwachstellen wie Flash-Kredite in DeFi-Kreditpools.

Die Zensurresistenz von DApps, ihre anhaltende Betriebszeit und ihre Vorteile für die Privatsphäre während einer Krise (siehe den IT-Gesetzentwurf von EARN) könnten als wichtige Anker für Menschen in Not dienen. Diese Realität könnte jedoch weit entfernt sein. Niemand kann vorhersagen, wie die nächsten Monate verlaufen werden, und wenn die Krypto-Annahme tatsächlich zu steigen beginnt, dann wahrscheinlich, weil sie aus der Not heraus erzwungen wurde – was bedeutet, dass sich die finanzielle, wirtschaftliche und virale Pandemie-Situation erst im Sommer verschlechtert haben wird.

Auch die Position der RBI zu Kryptowährungen für Zahlungen scheint volatil zu bleiben. COVID-19 hat nun den Fahrersitz der Erzählung inne, und verzögerte Reaktionen der Regierung tun ihnen in den Augen der Öffentlichkeit keinen Gefallen.

Vor einigen Jahren schien die Vorstellung eines sich erwärmenden regulatorischen Umfelds in Indien noch weit hergeholt. Das Urteil des Obersten Gerichtshofs änderte diese Dynamik und schürte die Begeisterung für Projekte wie Matic und andere, die die indische Krypto- und Blockkettenszene anführen wollten.

COVID-19 schlug dann die Weltwirtschaft nieder und hat Panik und Volatilität auf den Finanzmärkten ausgelöst, was unvorhergesehene Folgen für das globale Fiat-System, wie wir es kennen, haben wird.

Ob dies die Vorherrschaft von Krypto in Indien verstärkt, ist nicht vorhersehbar, aber zumindest die Anfänge eines DApp-Ökosystems, das den Nutzern den Zugang zu einem alternativen Finanzsystem ermöglicht, sind jetzt verfügbar – und haben eine gewisse gerichtliche Genehmigung, die die Technologie vorerst unterstreicht.